Sonderausstellung 2021/22 „Küchenleben“


23. Oktober 2021 – 09. Januar 2022

Eine Zeitreise durch die Küchen verschiedener Epochen!

Die Küche war nicht immer der ganzen Familie vorbehalten, heute steht sie im Mittelpunkt des Familienlebens. Wer kennt es nicht … die besten und interessantesten Gespräche finden am Küchentisch statt.

Die Sonderausstellung vom Archiv historische Alltagsfotografie stellt die Küche in den Mittelpunkt: als Zentrum der Wohnung und als sozialen Lebensraum, in dem gekocht, gegessen, geputzt, gearbeitet, geruht, gespielt und gefeiert wird.

An mehreren Stationen wird aufgezeigt, wie vielfältig sich die Küche im Laufe der Jahrhunderte wandelt: von der mittelalterlichen Feuerstelle, über die Arbeiterwohnküche um 1900, die Kriegsküche um 1945, die Einbauküche der 1960er Jahre, den Küchen in West- und Ostdeutschland, bis zur heutigen, die Umwelt und das Klima schonenden Küchenpraxis.

Zu den Themen Energie, Wasser, Ernährung, Abfall und Klima gibt es jede Menge zu entdecken, Objekte, Inszenierungen und Spiele. Zu jeder Epoche werden anhand von Rezepte-Sammlungen die Ernährungsgewohnheiten sowie Vorlieben bei Nahrungsmitteln und Speisen gezeigt. Eine Vielzahl an historischen Küchengerätschaften aus dem Sammlungsbestand des Museum und des Archivs vermittelt vergangene Küchentechnik.

Private Fotos aus dem Zeitraum von 1900 bis in die Gegenwart zeigen neben den vielfältigen familiären und geselligen Aktivitäten zugleich Küchentrends, technische Entwicklungen, kulturelle Standards, historische Brüche und die sich wandelnden Arbeitsbedingungen der Hausfrauen.